Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Glas und Keramik

Neue Schriften

Symbolbild: Pseudo-3D-Darstellung der Print-Publikation

VBG-Spezial Glas & Keramik 3/2018

VBG-Spezial der Branche Glas und Keramik

Themen der aktuellen Ausgabe 3/2018:

  • Arbeitsmittel prüfen - Achtung, Stromunfälle vermeiden!
  • Erste Hilfe - Maßnahmen bei Stromunfällen
  • Best Practice - Sicheres Abziehen von Diamantwerkzeugen
  • Qualifizierung zum Glashüttentechniker - Einsatz von Fachkräften als Erfolgsfaktor im Unternehmen
  • Gesundheit im Betrieb, Teil 3: Physische Belastungen - Fit für den Schichtdienst
  • Ceramitec 2018 - Trends beim Arbeitsschutz in der keramischen Industrie
  • 13. Würzburger Forum - Save the Date

Die Artikel der letzten vier Ausgaben finden Sie in unserem Archiv.

...................................................................................................................................................................................................................................................................

Faltblatt

Unterweisungshilfe: Glas- und Keramikbetriebe

Unterweisungshilfe: Glas- und Keramikbetriebe

Die Unterweisungshilfe Glas- und Keramikbetriebe hilft Unterweisenden, Beschäftigten allgemeine und betriebsspezifische Hinweise für ein sicheres und gesundes Arbeiten zu geben.

Das Formular lässt sich den unternehmensspezifischen Bedürfnissen anpassen: je nach Betrieb können zusätzliche Bereiche hinzugefügt, nicht benötigte Punkte entfernt werden.

...................................................................................................................................................................................................................................................................

Der Flyer "Sicht auf Erdbaumaschinen" in Pseudo-3D-Darstellung.

Faltblatt

Sicht an Erdbaumaschinen

Sicht an Erdbaumaschinen - Information und Handlungsempfehlung

Arbeitsunfälle von Personen, die von vor- und rückwärtsfahrenden Erdbaumaschinen erfasst werden, sind aufgrund des eingeschränkten Sichtfeldes des Fahrers ein Unfallschwerpunkt in der Branche Glas und Keramik.

Die VBG-Handlungsempfehlung beschreibt die für die Inverkehrbringer relevanten schärferen Anforderungen an das Sichtfeld von Erdbaumaschinen aus dem aktuellen Normungsgeschehen. Für Betreiber bedeutet das, dass sie ihre Gefährdungsbeurteilung hinsichtlich der Beurteilung des Sichtfeldes anpassen müssen. Die meisten Erdbaumaschinen können die geltenden Anforderungen ohne Kamera-Monitor-System (KMS) nicht erfüllen und müssen deshalb nachgerüstet werden. Darüber hinaus müssen vom Fahrer die Sichtverhältnisse in Abhängigkeit von der Arbeitsaufgabe und -umgebung bei jedem Einsatz mit Hilfe des Schnell-Check „Sicht“ überprüft werden.

Broschüre

Personen- und Objekterkennung in Gefahrenbereichen – Kameratechnologien, Warn- und Sensoriksysteme

Die vom Netzwerk Baumaschinen erstellte Fachinformation "Personen- und Objekterkennung in Gefahrenbereichen - Kameratechnologien, Warn- und Sensoriksysteme" beschreibt das mit einem begrenzten Sichtfeld verbundene Gefährdungspotential und legt mit der Beschreibung verschiedener Systeme zur Personen- und Objekterkennung sowie akustischer Warner den Fokus auf technische Schutzmaßnahmen. Neben ergänzenden organisatorischen und persönlichen Schutzmaßnahmen werden die Förderungsmöglichkeiten der VBG für die Branche Glas und Keramik im Rahmen des Prämienverfahrens dargestellt. Die Schrift richtet sich an Betreiber, Hersteller und Aufsichtspersonen. Weitere Information sowie die Kontaktdaten verschiedener Hersteller finden Sie unter www.netzwerk-baumaschinen.de.

...................................................................................................................................................................................................................................................................

Präventionskultur bei G+H ISOVER

Aus dem Gesundheitsmagazin

Am Standort Speyer stellt die Firma G+H ISOVER mit 220 Beschäftigten Glaswolle her. Angetrieben von der "Vision Zero" stellt sich das Unternehmen im VBG-Gesundheitsmagazin vor und gibt Einblicke in seine Unternehmenspolitik, die umfangreichen technischen, organisatorischen und persönlichen Schutzmaßnahmen sowie Sport- und Ernährungsangebote für die Beschäftigten. Dazu gehören im Sinne einer gelebten Präventionskultur die klare Verpflichtung des Unternehmens, Verletzungen der Sicherheits- und Gesundheitsstandards sowie die Manipulation von Schutzeinrichtungen nicht zu dulden.

...................................................................................................................................................................................................................................................................

Aktualisierte Schriften

Symbolbild: Pseudo-3D-Darstellung der Print-Publikation

Broschüre

Gib dem Staub keine Chance! – Zehn goldene Regeln zur Staubbekämpfung – VBG-Fachwissen

"Gib dem Staub keine Chance! – Zehn goldene Regeln zur Staubbekämpfung"

VBG-Fachwissen

Stäube sind in der Luft feinst verteilte feste Teilchen, die durch mechanische Bearbeitung (z.B. durch Zerkleinern oder Oberflächenbearbeitung) oder Aufwirbeln (z. B. durch Abblasen mit Druckluft oder Trockenkehren mit dem Besen) entstehen.

Mit der Broschüre VBG-Fachwissen Gib dem Staub keine Chance! – Zehn goldene Regeln zur Staubbekämpfung können Unternehmen unter Beachtung 10 einfacher Regeln Stäuben entgegenwirken und sich einen Überblick über die aktuellen Grenzwerte für Stäube verschaffen. Um zu überprüfen, wie weit diese Regeln bereits eingehalten werden und ob Handlungsbedarf besteht, gibt es zu jeder der 10 Regeln in dieser Broschüre eine kleine Checkliste.

Für Mitgliedsunternehmen ist die Broschüre im Medien-Center unter www.vbg.de/medien-center als Printversion bestellbar und als PDF hinterlegt.

...................................................................................................................................................................................................................................................................

Fachinformationsblatt "Sicherer Umgang mit Kühlschmierstoffen in der keramischen und Glas-Industrie" - 3D-Mockup

Broschüre

Kühlschmierstoffe in der keramischen und Glas-Industrie: Sicherer Umgang

Fachinformationsblatt "Sicherer Umgang mit Kühlschmierstoffen in der keramischen und Glas-Industrie"

Das Fachinformationsblatt "Sicherer Umgang mit Kühlschmierstoffen in der keramischen und Glas-Industrie" erscheint mit aktueller Betriebsanweisung gemäß § 14 Gefahrstoffverordnung. Neben möglichen Erkrankungen aufgrund des Umgangs gibt das Fachinformationsblatt Tipps zu Schutzmaßnahmen einschließlich Hautschutzmaßnahmen.

...................................................................................................................................................................................................................................................................

Broschüre

Gefahren und Schutzmaßnahmen an Bandförderern

Fachinformationsblatt "Gefahren und Schutzmaßnahmen an Bandförderern"

Sie erhalten einen Überblick über Gefahrenstellen an Förderbändern und mit welchen Schutzmaßnahmen Unfälle verhindert werden können.

Überprüfen Sie die Sicherheit bei der Arbeit mit der integrierten Checkliste zu Förderbändern (Stetigförderer) und dokumentieren Sie die Maßnahmen zur Mängelbeseitigung im Prüfnachweis.

...................................................................................................................................................................................................................................................................

Broschüre

Blei und bleihaltige Gefahrstoffe

Fachinformationsblatt "Blei und bleihaltige Gefahrstoffe"

Das Wichtigste zu Gefahren, Grenzwerten und technischen, organisatorischen und persönlichen Schutzmaßnamen im Umgang mit Blei und bleihaltigen Gefahrstoffen wurde für Sie zusammengefasst.

Das Fachinformationsblatt informiert zusätzlich über Beschäftigungs- und Verwendungsverbote.

...................................................................................................................................................................................................................................................................

Pseudo-3D-Darstellung der Drucksache

Broschüre

Erste Schritte zum sicheren Betrieb - Praxishilfe

Erste Schritte zum sicheren Betrieb

Gefährdungsbeurteilung für Kleinstbetriebe

Die Neuauflage der Praxishilfe richtet sich an Unternehmerinnen und Unternehmer von Kleinstbetrieben (unter 10 Beschäftigte). Nach dem Arbeitsschutzgesetz sind auch für Betriebe dieser Größenordnung die Gefährdungen am Arbeitsplatz zu ermitteln und zu beurteilen. Das wird erfahrungsgemäß von den Unternehmerinnen und Unternehmern durchgeführt. Der Unternehmer oder die Unternehmerin muss diese Ermittlungen und Beurteilungen aber auch dokumentieren. Dies ergibt sich aus der DGUV Vorschrift 1 und der europäischen Rechtsprechung.

Die aktualisierte Broschüre "Erste Schritte zum sicheren Betrieb" soll der Unternehmerin oder dem Unternehmer eine Hilfestellung für die Dokumentation geben.

Version 1.1/2017-08

Diese Seite

RSS