Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Spielstätten

Mit der richtigen Technik Sicherheit schaffen

Mitarbeiterin beobachtet Bildschirme

Faltblatt

Einrichtungen zum Schutz des Bargeldes

Schützen Sie sich mit technischen Maßnahmen vor Einbrüchen und Raubüberfällen

Der technische Schutz bildet die Grundlage zur Vorbeugung von Überfällen auf Ihre Spielstätte. Wer die richtigen technischen Bausteine zielgerecht einsetzt, kann das Raubüberfall-Risiko in seinem Betrieb erheblich senken. Wie Ihnen das am besten gelingt, erfahren Sie in diesem Kapitel. In der Sicherheitstechnik für Spielstätten werden die folgenden vier Bereiche unterschieden:

  1. Sicherheitstechnik zum Schutz von Bargeldbeständen
  2. Optische Raumüberwachungsanlagen
  3. Überfallmeldeanlagen
  4. Einbruchmeldeanlagen (EMA)


Sicherheitstechnik zum Schutz von Bargeldbeständen

Eine Spielstätte muss über mindestens einen Geldwechselautomat verfügen. Nutzen Sie alle technischen Möglichkeiten, um Bargeldbestände so zu sichern, dass dadurch der Anreiz zu Überfällen nachhaltig verringert wird. Dazu empfehlen wir eine oder mehrere der folgenden Schutzmaßnahmen:

  • gesicherte Wechselkassen
  • Zeitverschlussbehälter
  • Geldschränke

Ungesicherte Wechselkassen oder andere ungesicherte Geldbestände sind in Spielstätten nicht zulässig. Weitere nützliche Informationen zu den einzelnen Maßnahmen finden Sie im Fachinfoblatt Einrichtungen zum Schutz des Bargeldes (siehe gelber Kasten oben).


Faltblatt

Optische Raumüberwachungsanlagen

Optische Raumüberwachungsanlagen

Raumüberwachungsanlagen haben sich nicht nur als äußerst wirkungsvolle Fahndungshilfe erwiesen, sondern haben darüber hinaus auch eine abschreckende Wirkung. Deshalb muss jede Spielstätte mit einer optischen Raumüberwachungsanlage ausgerüstet sein. Lassen Sie sich bei der Installation und Wirksamkeitskontrolle Ihrer Überwachungsanlage von Spezialisten der VBG oder anderen Fachberatenden unterstützen. Ein Medium, dass sich mit diesem Thema eingehend befasst, ist das Fachinfoblatt Optische Raumüberwachungsanlagen (siehe rechts).


Einbau einer Überfall- und Einbruchmeldeanlage

Überfallmeldeanlagen

Stellen Sie sicher, dass Ihre Spielstätte mit einer Überfallmeldeanlage ausgestattet ist. Im Bereich der gesicherten Wechselkasse muss ein fest installierter Alarmgeber vorhanden sein. Überdies sind weitere verdeckte und mobile Alarmgeber empfehlenswert. Parktische Tipps, was bei der Montage einer solchen Anlage zu beachten ist, finden Sie in der Checkliste Einbau einer Überfall- und Einbruchmeldeanlage (siehe rechts).


Faltblatt

Einbruchmeldeanlagen/Überfallmeldeanlagen

Einbruchmeldeanlagen (EMA)

Planen Sie den Einbau Ihrer Einbruchmeldeanlage sorgfältig und lassen Sie sich diesbezüglich von den polizeilichen Beratungsstellen oder anderen Fachleuten beraten. Bestimmen Sie anschließend die für Ihr Objekt am besten geeignete Überwachungsart:

  • Außenüberwachung, bei der alle sicherungsrelevanten Öffnungen, wie Türen und Fenster, in der Außenhaut des zu schützenden Objektes überwacht werden,
  • Fallenüberwachung, bei der vorwiegend die Bereiche überwacht werden, die ein Täter mit großer Wahrscheinlichkeit betreten wird
  • oder eine Kombination aus beiden Überwachungsarten.

Weitere Infos zu Einbruchmeldeanlagen entnehmen Sie bitte unserem Fachinfoblatt „Einbruchmeldeanlagen/ Überfallmeldeanlagen“ (siehe gelber Kasten).

Diese Seite

RSS