Navigation und Service

VBG - Ihre gesetzliche Unfallversicherung (Link zur Startseite)

Bereichsmenu Was ist versichert?

Versicherungsschutz im Ausland

Ein Mann telefoniert im Flughafen

Service

Kundendialog

040 5146-2940 Mo. bis Do. von 8 bis 17 und Fr. von 8 bis 15 Uhr

Ihr Ansprechpartner vor Ort

Erleidet ein Beschäftigter im Ausland einen Arbeitsunfall, ist er grundsätzlich durch die deutsche gesetzliche Unfallversicherung abgesichert.

Beschäftigte stehen auch im Ausland unter dem deutschen gesetzlichen Unfallversicherungsschutz, wenn sie im Rahmen eines inländischen Beschäftigungsverhältnisses vorübergehend entsandt werden. Dazu müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Der beruflich bedingte Auslandsaufenthalt ist für den Beschäftigten von vornherein zeitlich befristet.
  • Das inländische Beschäftigungsverhältnis ist während der Entsendung nicht unterbrochen. Der Beschäftigte muss weiterhin den Weisungen seines Arbeitgebers unterliegen und von ihm bezahlt werden.
  • Beschäftigte, die zunächst für Auslandstätigkeiten eingestellt werden, müssen nach Beendigung des Auslandsaufenthaltes ihr Beschäftigungsverhältnis beim inländischen Arbeitgeber fortsetzen.

Bei längeren, zeitlich nicht begrenzten Auslandsaufenthalten oder für Beschäftigte, die ausschließlich für Auslandstätigkeiten eingestellt werden, gilt dies jedoch nicht. Um diese Lücke zu schließen, können Unternehmen ihre Beschäftigten durch den Beitritt zur Auslandsversicherung absichern. Das Anmeldeformular inkl. Richtlinien zur Auslandsversicherung steht Ihnen als Download zur Verfügung.

Sollte sich während des Auslandsaufenthaltes ein Unfall ereignen, ist die VBG so schnell wie möglich zu informieren. Eine Unfallmeldung ist auch online möglich. Darüber hinaus hilft die VBG-Notfall-Hotline Versicherten rund um die Uhr bei Unfällen im Ausland.

Weitere Infos

Diese Seite

RSS